Springe zum Inhalt

Auch die Bolivienkleideraktion in Ochtendung musste dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise ausfallen. Diese Aktion gibt es im Bistum Trier schon mehr als 50 Jahre und auch in Ochtendung gehört sie schon lange mit zur Tradition. Jedes Jahr freuen wir uns zusammen mit unseren Traktorfahrern und Helfern auf diese Aktion.

Auch dieses Jahr wollen wir die Chance nutzen und auch wenn wir nicht sammeln können, in Bezug auf die nächste Sammlung eine gute Tat vollbringen.

Bitte unterstützt uns dabei!       

Damit Eure alten und ungetragenen Klamotten nicht bei anderen Kleidersammlungen landen, liefern wir euch ab sofort bis zum 30.06.2020 leere Bolivientüten bis vor die Haustür. So könnt ihr die Kleidung jetzt schon in Tüten einpacken und bei euch zu Hause einlagern.

Da zur Zeit der Kleidermarkt aufgrund der Corona-Pandemie komplett zusammengebrochen ist, ist es notwendig, dass Ihr die Kleidersäcke bis zur nächsten Sammlung bei Euch zu Hause, z. B. auf dem Dachboden sammelt.

Wir nehmen diese bei der nächsten Sammlung einfach mit!

Melden könnt ihr euch bei uns per Mail an info@kaju-ochtendung.de oder telefonisch unter 02625 – 95 26 09 21 (mit Anrufbeantworter) mit der Angabe des Namens, der Adresse und der Anzahl der gewünschten Tüten. Wir liefern Euch die Tüten kontaktlos zu euch nach Hause.

Zudem ist eine Sonderspendenaktion „SOS Bolivien-2.000 Kinder und Jugendliche hoffen auf Ihre Hilfe“ eingerichtet. Alle Infos findet Ihr auf dem abgedruckten Flyer. Wir freuen uns auf Eure Hilfe für Bolivien und Eure Anfragen.

Bis bald Eure KaJu/KLJB Ochtendung

Liebe Kläpperkinder, KaJu-Kids, Messdiener, Kommunionkinder, Firmlinge, Kinder und Jugendliche von Ochtendung!

Auch wenn aufgrund des Corona Virus unser Leben, Alltag und Miteinander stark eingeschränkt ist, wollen wir die Gemeinschaft nicht vollkommen aufgeben. 

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die traditionelle Kläpperaktion dieses Jahr in einer besonderen Form stattfinden zu lassen!

Hiermit möchten wir zeigen, dass wir alle zusammen auch in schweren Zeiten füreinander da sind und etwas schaffen können.

Hierfür brauchen wir Deine Unterstützung!

Mitmachen kannst Du von zu Hause aus. Du kläpperst zu den vorgegebenen Zeiten von Deinem Balkon, aus dem Fenster oder an Deiner offenen Haustüre. Dabei dürfen Dich selbstverständlich Deine Eltern, Deine Omas und Opas, Tanten, Onkel und Freunde von ihrer eigenen Haustüre aus unterstützen. Es wird nicht gesammelt.

Du kannst entweder mit dieser Anleitung Deine Kläpper, mit Hilfe Deiner Eltern bauen, oder Dir eine von uns ausleihen.

Damit wir einen Überblick haben, welche Straßen alles abgedeckt sind, melde Dich bitte hier an. Gib hierbei bitte an, ob Du eine eigene Kläpper hast, oder eine benötigst. Wir werden Dich dann rechtzeitig über den Übergabeprozess informieren.